Donnerstag, 29. Dezember 2016

Baumkuchen mit Orangenmarzipan

 

Liebe Backfreunde,

die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, ehe bald das neue Jahr vor der Türe steht. Daher habe ich heute ein ganz besonderes Rezept für euch, nämlich einen Baumkuchen mit Orangenmarzipan. Ich war schon immer ein Fan von gebackenen Baumkuchen, fasziniert von den vielen Schichten, dem leckeren Geschmack und der vielen Schokolade. Einfach nur yummi, diese Kombination.


Ich muss jedoch gestehen, dass ich nie einen eigenen Baumkuchen bis jetzt gebacken habe, er wurde immer nur pünktlich zur Winterzeit gekauft und dann glücklich gegessen. Mir kam dann jedoch immer der Gedanke, dass der selbstgebackene Baumkuchen sicherlich besser schmeckt, als der industriell hergestellte.

Lange wurde nach einem Rezept gesucht, aber ich habe niemals das richtige für mich passende Rezept gefunden. Es sollte Marzipan im Rührteig sein, der Kuchen musste saftig und die Herstellung einfach sein.


Bei einem Spieleabend brachte meine Schwester die Offenbarung von Baumkuchen mit. Der Kuchen schmeckte einfach nur göttlich. Das Rezept hatte meine liebe Mama zusammen gestellt und wie sich heraus stellte, war das Rezept genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Manchmal könnte man wirklich meinen, es gibt Gedankenübertragung und manchmal werden eben kleine Wünsche wahr.

Euch noch viel Spaß mit unserem vorletzten Rezept, ehe wir euch am Samstag in das neue Jahr verabschieden werden.




Rezept für eine sehr tiefe rechteckige Springform 35 x 24 cm (z.B. von Kaiser):
500 g Butter
650 g Zucker
15 g Vanillezucker / 2 Pck. Vanillezucker
12 Eier Größe M
1 Prise Salz
300 g Mehl
200 g Speisestärke 
2 Pck. Backpulver
250 g Marzipan
ca. 4 saftige Orangen
2 EL Orangenliklör 
125 g Zartbitterkuvertüre
125 g Vollmilchkuvertüre
5 g Kokosfett




Zubereitung:
  1. Orangen halbieren und entsaften, es müssen 250 ml Orangensaft aufgefangen werden. Marzipan raspeln. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen, Eiweiß und Salz in einer Schüssel steif schlagen. Zur Seite stellen.
  2. Mit einem Handrührgerät (Rührstäbe) die Butter, 500 g Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel cremig rühren. 100 g Marzipanraspel unterrühren. Eigelb unterrühren. 
  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und miteinander vermischen. Unter den Eiteig rühren. Eischnee unterheben.
  4. Für den Orangenmarzipansirup Orangensaft und restlichen Zucker (150g) in einem Topf aufkochen. Restliches Marzipan (150 g) und Orangenlikör unterrühren.
  5. Backofen mit der 1. Grillstufe auf 230 Grad vorheizen. 3-4 EL Kuchenteig in der Form verteilen. Am Besten mit einem Tortenheber in der Form glatt streichen. Im Backofen etwa 2-3 Minuten grillen, bis die Teigoberfläche schön braun ist. Wenn der Teig noch zu hell aus dem Backofen geholt wird, zerreißt dieser beim bestreichen mit der nächsten Teigschicht. Backform aus dem Backofen holen. Vorsichtig wieder 2-3 Minuten grillen. Form aus dem Backofen holen. Marzipansirup vorsichtig mit einem Pinsel verstreichen, 3-4 EL Teig verstreichen, wieder 2-3 Minuten grillen. Mit dem restlichen Teig und Sirup so weiterverfahren. Jedoch den Sirup nur bei jedem zweiten Backvorgang verwenden, da dieser sonst nicht bis zum Ende reicht.
  6. Erkalteten Kuchen vorsichtig aus der Form lösen. Ggf. Ränder mit einem scharfen Messer begradigen. Baumkuchen in 4 Kuchenstreifen schneiden. Schokolade mit dem Kokosfett in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Kuchen mit Schokolade überziehen.

Tipp: Wenn euch das Rezept zuviel ist, dann könnt ihr die Masse einfach halbieren und nur 6 Eier verwenden. Jedoch wird der Kuchen dann auch nur halb so hoch! Dies macht jedoch dem Geschmack keinen Abbruch. Immer in der Nähe des Backofens bleiben, da der Garvorgang sehr schnell geht. Backofen kann von Ofen zu Ofen varieren!

- Eure Sandra - 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen